Aachen: Alemannia spielt erstmals mit Marko Neppe

Aachen: Alemannia spielt erstmals mit Marko Neppe

Für den Regionalligisten ist es der erste Ausflug: Alemannia spielt am Samstag um 16 Uhr bei Rhenania Richterich. Das Übungspensum wird deswegen nicht reduziert, morgens findet am Tivoli noch ein schweißtreibendes Training statt.

Die Fans werden viele neue Gesichter sehen, Peter Schubert wird beim Landesligisten die meisten Neuzugänge präsentieren. Vermutlich wird auch Marko Neppe am Ball sein, der Freitag verpflichtet wurde. Der 27-Jährige wurde als Abräumer ausgebildet, in den letzten beiden Spielzeiten wurde der gebürtige Offenbacher als rechter Verteidiger beim Wuppertaler SV eingesetzt, der ebenfalls Insolvenz angemeldet hat. „Er ist vielseitig verwendbar, wir brauchen uns jetzt noch nicht festlegen, wo er uns am meisten hilft“, sagt sein neuer Trainer.

Schubert will bei der Premiere auch einige Gastspieler im Spielbetrieb testen. Ob Trainingsgast Sergio Pinto noch einmal im Aachener Trikot auflaufen will, war gestern Abend noch entschieden.

(pa)
Mehr von Aachener Zeitung