5:1-Sieg: Alemannia siegt gegen Herkenrath: Die Netzschau

5:1-Sieg : Alemannia siegt gegen Herkenrath: Die Netzschau

Von Platz 13 auf Platz 7: Mit einem 5:1-Sieg hat die Alemannia sich am Mittwochabend in der Tabelle deutlich hochkatapultiert. „Wir sind mit drei Niederlagen gestartet, jetzt hat sich die Mannschaft am 10. Spieltag freigeschwommen“, vermutet Fuat Kilic. Was die Fans im Netz sagen, lesen Sie hier.

Dreifachtorschütze Dimitry Imbongo zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit seiner Leistung.

Fans können zwar manchmal sehr kritisch sein, doch die Kartoffelkäfer zum Beispiel hatten nach dem Torspektakel „diesmal keinen Fitzel zum Meckern“.

Im Gegenteil: Schon nach drei Toren waren die „Käfer“ ganz hin und weg - wer hätte da geahnt, dass noch zwei weitere folgen!

Auch die „Black Eagles“ konnten ihr Glück kaum fassen.

Die „Aachen Fanatics“ waren sich nach dem Spiel sicher: „So ein Tag, so wunderschön wie heute...So ein Tag, de dürfte nie vergehen!“

Der ein oder andere war zwischendurch aber doch skeptisch: Führung für die Alemannia? Kann das wahr sein?

Bleibt zum Schluss nur die Frage, die auch die „Kölschen Alemannen“ stellen: Wie geht es weiter für die Alemannia?

(nile)
Mehr von Aachener Zeitung