1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Aachen: Alemannia rettet in der letzten Sekunde den ersten Punkt

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Alemannia rettet in der letzten Sekunde den ersten Punkt

Ein durchaus seltsames Spiel erlebten die 4800 Zuschauer auf dem Aachener Tivoli. Nach eigener Führung sahen die Schwarz-Gelben nach einem Doppelschlag wie der sichere Verlierer aus, ehe Youngster Robin Garnier in der Nachspielzeit doch noch ein 2:2 (1:1) und damit den ersten Saisonpunkt rettete.

Die ester äftlHe naenbg ,zhä eeh ielaDn isowaktLk nde eilang nBldie driizI pplum im trrfmSuaa uz Flal taerhcb .).32( enD tsarfoSßt edwaneetvlr lnuMae wGczalo iekstal in dei ceethr ecEk. eiD Frduee ebrü ide uhFnürg itelh echodj nur einseb ie,nnuMt ennd iwe hocsn ni hnesbuaeOr iechret nie rSaddnat emd neerGg uzm erTrf.fe

Roinb Tywyrd arw hcan eiern kEce wshcenitt dnu ötkefp ni ide urezk keEc - Twoarrt Nskial uJahcsk ahs idaeb ihnct ugt usa .)(.39 Auhc ebtaHlzi ezwi acbrhte keien rlaiueßselhfbc rnhgrEusfci ürf dei .ansF tasSetdnets ßiel mna ide seätG lihtgenbelu auf rLoedhie ,alnfenk der uzm 2:1 köentfipe (1.6).

aenAalmin raw gctokakenn nud uamk satew etedetu afu nei mkCaoebc hin - ein elaFnk eds tneesb chersAea,n zrdi,iI auf nRoib iGrnear ehrtcei ocdejh nhco muz tmenuelveilubj ehueilsterfrcAgfs in eemni p,iSel dsa sonst nciht gdreae evil slAnsa für pivteois elühGef .bag