Aachen: Alemannia-Neuzugänge: Azaouaghi und Torunarigha kommen

Aachen: Alemannia-Neuzugänge: Azaouaghi und Torunarigha kommen

Die Alemannia hat gleich doppelt auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, wechseln Ilias Azaouaghi und Junior Torunarigha an den Tivoli.

Azaouaghi kommt aus der Regionalliga Südwest vom SC Teutonia Watzenborn-Steinberg in die Kaiserstadt und erhält bei der Alemannia einen Vertrag bis 2018.

„Ilias hat bei Eintracht Frankfurt eine sehr gute Ausbildung genossen und kann alle drei Positionen in der Offensive bekleiden. Er hat in Watzenborn auf sich aufmerksam gemacht. Wir freuen uns, dass wir ihn für die Alemannia gewinnen konnten“, sagt Trainer Fuat Kilic über den 20-jährigen Mittelfeldspieler.

Seit 2015 spielte Azaouaghi für den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. Mit dem Klub schaffte er vor einem Jahr den Aufstieg in die Regionalliga Südwest, wo er in der abgelaufenen Saison 24-mal zum Einsatz kam und dabei drei Tore erzielte.

Junior Torunarigha wechselt vom niederländischen Zweitligisten Fortuna Sittard zur Alemannia. Der 27 Jahre alte Stürmer bindet sich bis zum 30.06.2018 an die Schwarz-Gelben.

„Mit Junior haben wir einen Stoßstürmer verpflichten können, der eine unglaubliche körperliche Wucht mitbringt und mit seiner Einstellung vorneweg marschieren kann. Wir hatten Junior schon länger im Visier. Im Probetraining hat er uns final vollends überzeugt“, so Kilic.

Torunarigha spielte in der letzten Saison für Fortuna Sittard. In der Jupiler League traf der 1,94 Meter große Angreifer in 23 Partien dreimal und lieferte drei Torvorlagen. Torunarigha, der in den Jugendleistungszentren vom Chemnitzer FC und Hertha BSC Berlin ausgebildet wurde, wechselt mit der Erfahrung aus 113 Regionalligaspielen (21 Tore) und 20 Einsätzen in der 3. Liga (1 Tor) an die Krefelder Straße.

(red)