Aachen: Alemannia mit Kleinheider gegen Fortuna Köln

Aachen: Alemannia mit Kleinheider gegen Fortuna Köln

Im nächsten Test kommt noch ein Gastspieler dazu. Neben Marco Gaiser kann sich am Samstag (14.00 Uhr) gegen den Drittligisten Fortuna Köln auch Pierre Kleinheider (26) für Alemannia Aachen empfehlen.

Der gebürtige Offenbacher steht in der dritten Saison beim Drittligisten Hallescher FC unter Vertrag, hat seine Position als Stammtorhüter aber vor einem Jahr verloren und spielt auch als Nummer zwei keine Rolle mehr.

Kleinheider trainierte schon am Freitag mit der Mannschaft; Chefcoach Fuat Kilic will kurzfristig entscheiden, ob der Kandidat am Samstag „eine Halbzeit oder über 90 Minuten eingesetzt wird“. Nils Winter (Knie) ist wieder fit, Jannik Löhden (Wade) und Shpend Hasani (Hand-OP) sollen nächste Woche zurückkehren.

Die Ansetzungen der ersten drei Heimspiele des Jahres sollen auf Alemannias Wunsch überarbeitet werden. Der Klub möchte eine Verlegung der Partien gegen RW Oberhausen (14. Februar) und Borussia Dortmund II (28. Februar/jeweils ein Sonntag) auf den Freitagabend sowie des Spiels gegen den 1. FC Köln II (5. März/Samstag) auf den Sonntag erreichen. Weitere Termine: beim FC Kray am 21. Februar (So., 14.00 Uhr) und beim SC Wiedenbrück am 2. März (Mi., 19.30).

Als Nachfolger des zurückgetretenen Thomas Deutz rückt unterdessen Schatzmeister Horst Reimig in den Aufsichtsrat. Die vakante Stelle im Vorstand wird derzeit nicht neu besetzt.

(sch)
Mehr von Aachener Zeitung