Aachen: Alemannia kann doch noch am Tivoli siegen

Aachen: Alemannia kann doch noch am Tivoli siegen

Alemannia Aachen ist nach vier Heimniederlagen in Folge am Freitagabend mit einem verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg am heimischen Tivoli in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Von Beginn an zeigten die Schwarzgelben, dass sie endlich wieder vor heimischen Publikum drei Punkte holen wollten, und spielten druckvoll nach vorne.

Lange blieben jedoch teils beste Gelegenheiten ungenutzt, sodass die Partie unnötig lange offen blieb.

In der ersten Halbzeit waren es vor allem Großchancen durch Ito (34.) und Mohr (45.), die eine Aachener Halbzeitführung gerechtfertigt hätten. Diese wurden jedoch vergeben, und so ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte Aachen noch einmal den Druck erhöhen und erspielte sich weitere gute Chancen. Eine der vielen Gelegenheiten konnte dann der für Daniel Engelbrecht in die Startelf gerückte Philipp Gödde nutzen, der nach einem langen Ball von Ernst die Kugel sehenswert per Volleyschuss im langen Eck unterbrachte (68.) und so das Tor des Tages erzielte.

In der nun verflachenden Partie mühte sich Fortunas U23 noch einmal, entscheidend vor das Aachener Tor zu kommen. Wirklich zwingend wurden die Angriffsbemühungen der Gäste jedoch nicht mehr, sodass am Ende des Abends ein hochverdienter Heimerfolg der Alemannia stand.

(mvb)
Mehr von Aachener Zeitung