1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen
  4. Alemannia historisch

Internationale Spiele auf dem Neuen Tivoli in Aachen

Der DFB zu Gast in Aachen : Internationale Spiele auf dem Neuen Tivoli

Der Neue Tivoli steht bei der Alemannia nicht unbedingt für die erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte. Doch ein paar Highlights brachte die neue Heimat hervor – auch internationaler Art. Denn auch der DFB schaute von Zeit zu Zeit an der Krefelder Straße vorbei.

EM-Qualifikation U21: Deutschland gegen San Marino (4. September 2009)

Mats Hummels, Benedikt Höwedes, Jérôme Boateng und Toni Kroos wurden 2014 in Brasilien Weltmeister und holten den vierten Stern für Deutschland. Fünf Jahre zuvor bestritten sie, noch am Anfang ihrer erfolgreichen Karrieren, die Qualifikation für die U21-Europameisterschaft.

Am 5. Spieltag traf die deutsche Auswahl von Trainer Rainer Adrion in Aachen auf San Marino. Es waren noch keine fünf Minuten gespielt, da führten die DFB-Junioren bereits durch einen Treffer vom gebürtigen Dürener Deniz Naki. Die Partie war bereits zur Halbzeit entschieden, Deutschland führte vor etwas mehr als 10.000 Zuschauern mit 5:0.

In der zweiten Hälfte ließ es der Favorit ruhiger angehen, auch weil er nach einer Gelb-Roten Karte für Timo Gebhart nur noch mit zehn Mann agieren musste. Der Endstand lautete schließlich 6:0, ein souveräner Heimsieg zum internationalen Debüt des Neuen Tivolis.

Deutschland U21 – San Marino U21, 04.09.2009, 18:00 Uhr, Zuschauer: 10.586, Schiedsrichter: Goran Spirkoski, 6:0, Tore: Naki (4. Min.), Boateng (19. Min), Hummels (32. Min.), Schieber (33. Min. und 57. Min.), Höwedes (41. Min.)

Freundschaftsspiel: Deutschland gegen Malta (13. Mai 2010)

Im Sommer 2010 fand die Weltmeisterschaft in Südafrika und damit erstmals auf dem afrikanischen Kontinent statt. Rund einen Monat vor Turnierstart absolvierte das Team von Bundestrainer Joachim Löw ein Testspiel gegen Malta, erstmals war die A-Nationalmannschaft zu Gast auf dem Neuen Tivoli.

27.000 Zuschauer wollten sich davon überzeugen, ob Manuel Neuer, der sein Bundesliga-Debüt fast vier Jahre zuvor am Alten Tivoli gefeiert hatte, Toni Kroos, Lukas Podolski und Kollegen in WM-Form waren.

Dank eines Doppelpacks von Cacau und eines Eigentors auf Seiten der Malteser stand am Ende ein standesgemäßes 3:0 auf der Anzeigetafel. Bei der anschließenden WM in Südafrika holten sich Jogis Jungs Bronze, Thomas Müller, der in Aachen nicht dabei war, wurde mit fünf Treffern Torschützenkönig.

Deutschland – Malta, 13.05.2010, 18:00 Uhr, Zuschauer: 27.000, Schiedsrichter: Alain Hamer, 3:0, Tore: Cacau (16. Min. und 58. Min.), Scicluna (61. Min.)

Freundschaftsspiel der Frauen-Nationalmannschaft: Deutschland gegen Niederlande (7. Juni 2011)

Im Jahr 2009 war die U21 des DFB zu Gast in Aachen, im Mai 2010 ließ der Bundestrainer die A-Nationalmannschaft auf dem Neuen Tivoli von der Leine und im Juni 2011 präsentierte sich dann erstmals die Frauen-Nationalmannschaft in der Kaiserstadt. Kurz vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land wollten die amtierenden Weltmeisterinnen im vorletzten Test ihr Können zeigen.

Gegen die Niederlande bewies das Team von Silvia Neid seine Treffsicherheit: 5:0 stand es am Ende für die Gastgeberinnen. Sasic, Laudehr, Popp, Kulig und Grings trafen vor über 11.000 Zuschauern. Bei der WM schieden die DFB-Damen allerdings im Viertelfinale aus, damit war der Traum „Titelverteidigung“ schnell geplatzt. Den Titel sicherte sich Japan mit einem Sieg über die USA.

Deutschland – Niederlande, 07.06.2011, 16:30 Uhr, Zuschauer: 11.136, Schiedsrichter: Alexandra Ihringova, 5:0, Tore: Sasic (15. Min.), Laudehr (43. Min.), Popp (71. Min.), Kulig (75. Min.), Grings (87. Min.)

ran Jahrhundertspiel: Deutschland gegen Holland (7. Juli 2013)

Im Mai 2013 musste die Alemannia erstmals in ihrer über 100-jährigen Geschichte den Gang in die Viertklassigkeit antreten. Im Herbst zuvor wurde erstmals Involenz angemeldet. Es waren keine guten Zeiten für alle, die es mit den Schwarz-Gelben hielten. Für ein wenig Aufmunterung sorgte das „Jahrhundertspiel“ zwischen Deutschland und Holland, das im Juli 2013 auf dem Neuen Tivoli ausgetragen wurde. Über 20.000 Zuschauer, bestes Fußballwetter und klangvolle Namen wie Mark van Bommel und Torsten Frings sorgten für zahlreiche strahlende Gesichter. Die Altstars der Elftal setzte beim Spaßkick 4:3 durch. Obwohl für Deutschland auch Mario Basler und Lothar Matthäus noch einmal die Schuhe schnürten.

DFB-Fan-Fest: Internes Trainingstestspiel zur Vorbereitung auf die EM-Qualifikation (5. Juni 2019)

Über 20.000 Zuschauer, DFB-Ehrenpräsident und Alemannia-Edelfan Egidius Braun zu Gast und die A-Nationalmannschaft zum Anfassen. Im Juni 2019 ging der DFB nach dem Debakel bei der WM 2018 in Russland kurz vor den EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Estland auf Charmeoffensive und veranstaltete rund um den Neuen Tivoli ein Fan-Fest. Zum Abschluss des Tages wurde auch noch ein wenig gekickt: Auf dem Grün wurde ein Trainingsspiel veranstaltet. Zweimal 15 Minuten standen sich Werner, Kehrer, Sané, Neuer und Co. gegenüber und zeigten ihr Können.

DFB-Team trainiert auf dem Tivoli

EM-Qualifikation Frauen: Deutschland gegen die Ukraine (5. Oktober 2019)

Schützenfest auf dem Tivoli! Im Rahmen der EM-Quali spielten die Frauen-Nationalmannschaft im Oktober 2019 in Aachen gege die Ukraine. Und die Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg war in Torlaune: 8:0 fertigten die deutschen Damen das Team von Natalia Zichenko ab – zur Freude der über 5500 Zuschauer.

Gleich zwei Hattricks gab es dabei zu bestaunen: Klara Bühl und Lina Magull trafen jeweils dreimal. Die weiteren Treffer erzielten Giulia Gwinn und Melanie Leupolz.

Deutschland – Ukraine, 05.10.2019, 14 Uhr, Zuschauer: 5504, Schiedsrichter: Kylie Mcmullen, 8:0, Tore: Bühl (7. Min., 58. Min, 61. Min.), Gwinn (30. Min.), Magull (37. Min., 42. Min., 90. Min.), Leupolz (87. Min.)

Testspiel der Frauen-Nationalmannschaft: Deutschland gegen Belgien (21. Februar 2021)

Der Tivoli ist für die deutschen Fußballfrauen ein gutes Pflaster. Nach Siegen gegen die Niederlande (2011) und über die Ukraine (2019) trat die Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg im Februar 2021 erneut in der Kaiserstadt an. Im Rahmen des Mini-Turniers „Three Nations. One Goal“ traf das DFB-Team in der Soers auf die Nachbarinnen aus Belgien.

Nach einer frühen Führung durch Svenja Huth in der 2. Spielminute, erhöhte Lea Schüller zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff in der zweiten Halbzeit auf 2:0.

Neben den beiden Toren gab es mit Nicole Anyomi und Sjoeke Nüsken auch zwei Debütantinnen.

Deutschland – Belgien, 21.02.2021, 18 Uhr, Zuschauer: coronabedingt keine, Schiedsrichter: Diana Snoeren, 2:0, Tore: Huth (2. Min.), Schüller (55. Min.)

EM-Qualifikation U21: Deutschland gegen Lettland (25. März 2022)

Schon im September 2009 trat Deutschlands U21 im Rahmen der EM-Qualifikation auf dem Tivoli an, keine 13 Jahre später war es erneut soweit.

Am 8. Spieltag empfing das Team von Antonio Di Salvo die Mannschaft aus Lettland und schickte sie mit 4:0 wieder nach Hause.

Mit dem Sieg verteidigte das deutsche Team um Kapitän und Toppeltorschützen Jonathan Burkardt die Tabellenführung in der Gruppe B.

Deutschland – Lettland, 25.03.2022, 18.15 Uhr, Zuschauer: 7718, Schiedsrichter: Juxhin Xhaja, 4:0, Tore: Burkardt (25. Min., 43. Min.), Knauff (26. Min.), Tillmann (74. Min.)