Aachen: Alemannia: Fünfstellige Kulisse gegen die FC-,,Zweite“?

Aachen: Alemannia: Fünfstellige Kulisse gegen die FC-,,Zweite“?

Die Superlative sind am Tivoli erst einmal wieder verstaut, aber natürlich geht es auch bei Alemannias nächster Aufgabe nach dem Rekordspiel gegen RW Essen um eine kleine Bestmarke.

6200 Karten sind für die Samstagspartie (15.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln II verkauft, die Tendenz geht in den fünfstelligen Bereich. Es wäre der zweitbeste Besuch nach dem ersten Heimspiel gegen Hennef (8900).

Das ist der Rahmen für den Tabellenführer, der den Platz an der Sonne verteidigen will. „Wenn du erfolgreich bist, bleibst du da oben“, ist die einfache mathematische Formel von Cheftrainer Peter Schubert. Die Mannschaft hat bislang keine Flausen im Kopf, hat ihre Hausaufgaben überzeugend bewältigt.

Gegen die Zweitbesetzung des Bundesligisten fehlen Roberto Guirino (Knieverletzung) und Florian Abel (erkältet). Der Einsatz von Tobias Mohr ist gefährdet, weil ihn die Achillessehne plagt.

(pa)
Mehr von Aachener Zeitung