Mönchengladbach: Alemannia feiert gelungenen Rückrundenstart

Mönchengladbach: Alemannia feiert gelungenen Rückrundenstart

Nach einer engagierten ersten Halbzeit hat die Alemannia am Samstag im Rheydter Grenzlandstadion eine 2:1 (2:1)-Führung über die Zeit gebracht und Borussia Mönchengladbach II somit die sechste Heimniederlage in Folge zugefügt.

Vor allem die Aachener Akteure boten den 833 Fans — darunter etwa 600 aus der Kaiserstadt — von Beginn an eine engagierte Vorstellung. In der 17. Minute war es Neuzugang Azaouaghi der nach feiner Flanke vom wiedergenesenen Tobias Mohr zur verdienten Führung einköpfte. Es war sein erster Pflichtspieltor für den TSV.

Die Freude über Fejzullahus Elfmetertreffer (45.) kurz vor der Halbzeit währte nicht lange. Nur eine Minute später besorgte Simakala per Traum-Fallrückzieher den Anschluss.

Dieses Tor zum berühmten „psychologisch wichtigen Zeitpunkt“ zeigte seine Wirkung. Im zweiten Durchgang nahm das Team um Ex-Bundesliga-Spieler Arie van Lent das Heft des Handelns in die Hand und kam zu einigen Chancen. Die Schwarz-Gelben blieben aber stabil und brachten die Führung über die Zeit.

(kt)
Mehr von Aachener Zeitung