1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Aachen: Alemannia: Entwarnung bei Staffeldt und Rüter

Aachen : Alemannia: Entwarnung bei Staffeldt und Rüter

Die Kampfspuren aus der Partie bei Schalkes „Zweiter“ (1:0) ergaben bei näherer Betrachtung keine bösen Überraschungen. Alemannia-Kapitän Timo Staffeldt kam ohne Muskelfaserriss davon, „wir sind optimistisch fürs Wochenende“, sagt Chefcoach Fuat Kilic. Auch Florian Rüter wurde nach einem Zusammenprall mit dem Kopf untersucht — auch hier Entwarnung.

reD ma wcttohMi chint znieeesgtet ajeciM eZiba slutge(rBus ni erd )edWa eotsll fealselnb idrwee ieilebrepst n.esi Vro edm atenl seWScgatlher- am nnSogat .5414( U)rh bei WR nEess sgta l:cKii re„D greenG tha rhme uz nvrleerei sla wir, ad nrntbe dre amBu iih.tcgr Es ewrä htinc e,clchhts nnwe wir aml zewi epSlei neitrdeahiernn newenign nud tim edr lcehegin ltgEnsuilne fte.erunta eDi usJng eranw warz ncha edm eplSi ebi hlakSec taeirsr — rbea esi heban hsci aiedb fühteg“owhl.l