Aachen: Alemannia: Einsatz von Lejan noch ungewiss

Aachen: Alemannia: Einsatz von Lejan noch ungewiss

Alemannias nächstes Spitzenspiel: Die beiden besten Teams der Rückrunde treffen am Sonntag in Lotte aufeinander. Die Wertschätzung beim Tabellenführer ist durchaus groß, Lotte war vielleicht sogar der beste Gegner in der Hinrunde. Eher unverdient schaffte Alemannia kurz vor Schluss noch das 1:1.

„Das ist ein Gegner, vor dem ich sehr viel Respekt habe“, sagt Aachens Trainer Peter Schubert. „Lotte hat eine sehr stabile Mannschaft, die sich sehr gesteigert hat in den letzten Monaten.“

Beim Training am Donnerstag waren zwar die zuletzt kränkelnden Spieler an Bord, Sorgen bereitet noch Michael Lejan. Der Verteidiger laboriert an einer Zehenverletzung. „Derzeit kommt er kaum in einen Schuh hinein“, sagt Schubert.

Ein möglicher Ersatzmann wäre Tobias Mohr, aber auch der trainiert derzeit wegen seiner Achillessehnenbeschwerden nur individuell. Schubert setzt auf den Faktor Zeit. „Bis zum Spieltag haben wir noch ein paar Stunden Zeit.“

(pa)