1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Aachen: Alemannia: Betrugsverfahren geht nach Köln

Aachen : Alemannia: Betrugsverfahren geht nach Köln

Die Betrugsanzeige der Stadt Aachen gegen Alemannias ehemaligen Geschäftsführer Frithjof Kraemer hat schnell zu einer ersten Konsequenz geführt. Nach der Prüfung der Eingabe gab die Aachener Staatsanwaltschaft das Verfahren nach Köln ab.

rotD szitt ied fsch-ttntwtuwaaphSnelaSaacrkst sed seikzBr ürf rit.Wfiätstmskraiaclthin asD oVgrneeh its uauhsrcd ülib.ch Wnn„e ien cndheaS in nhloilinehöMe im amRu etsht udn ehceehlbri elugtmrnEint deiwtngon werde,n ngarvelre wri eclhso hnreerfVa in das nedheteerscnp srerr,“tftstiaWahfec ebgtetsäti am toangM sttslnabarawateO beoRtr l.reDle In rde Azngeei red attSd its nibaslg hmanecintl nru rKameer .twärenh Im uFkos httse reba ucha anilasAenm fWc,üehrapftrstsri der ieb edn nVednnrhuleag itm edr tdtSa uzr ginfannieurmzU edr aditkSidoetner tmi ma sThci .asß

Acuh edi hacn eirne üfhenerr nieAzge igeneelnettei mlgEuetnntir ewegn ineacberghl „“eeonpnuvczreshsIglvnlp onv imlanesnAa Vtaierlwenrthnoc ndewer ncha Klön .tglaeervr loSelt se nhca end unn hetnaedenns rungnelmtEit rptäes uz eeinm faverafrrnhteS emokmn, äerw dissee lwoh rweedi in nAehac agng.hinä