Alemannia Aachen: Ex-Keeper Patrick Nettekoven wechselt zu Frechen 20

Fußball: Ex-Alemanne Patrick Nettekoven schließt sich Frechen 20 an

Aachens Keeper kam in der vergangenen Saison auf elf Einsätze für die Alemannia. Mittelrheinliga-Aufsteiger Frechen 20 vermeldet Transfer über unser Mitmachportal FuPa.

Ex-Alemanne Patrick Nettekoven – zuletzt vereinslos – schließt sich Mittelrheinligist Frechen 20 an. Das vermeldete der Aufsteiger jetzt auf unserem Mitmachportal FuPa.

Nettekoven schlug in der vergangenen Saison am Tivoli auf – als Torwarttrainer. Zudem sollte der erfahrene Keeper als Backup für Mark Depta dienen. Weil Depta, der als Nummer eins in die Spielzeit gestartet war, nicht immer glücklich in seinen Leistungen wirkte, sah sich Fuat Kilic gezwungen, zu handeln. Alemannias Chefcoach beorderte Nettekoven zwischen die Pfosten – und mit ihm fingen sich die Kaiserstädter, bekamen mehr und mehr Sicherheit in ihr Spiel. Später wechselte Kilic wieder auf Depta. Nettekoven verabschiedete sich zum Saisonende vom Regionalligisten.

Elf Mal stand der heute 31-Jährige für Aachen im Tor. Zwei Serien zuvor hütete er außerdem das Gehäuse von Wegberg-Beeck im ersten Regionalliga-Anlauf, kam auf 31 Einsätze.

Nettekovens neuer Klub befindet sich aktuell mit elf Zählern auf Platz acht.

(kte)
Mehr von Aachener Zeitung