Kommentiert: Kein Schrecken ohne Ende

Kommentiert: Kein Schrecken ohne Ende

Fußball ist ein Ergebnissport, bleiben die Erfolge aus, müssen Entscheidungen getroffen werden. Dies nicht zu tun, ist mehr als fahrlässig. Der übliche Mechanismus ist der Rauswurf des Trainers, schließlich kann man nicht die Mannschaft entlassen.

<

p class="text">

Dass es auch anders geht, hat der SC Freiburg gezeigt, der an Christian Streich festhielt und mit ihm wieder in die Bundesliga aufstieg. Was die Kölner Verantworlichen zurzeit mit ihrem Trainer Peter Stöger abziehen, ist dagegen ein unwürdiges und schäbiges Schauspiel. Nun fordert der Österreicher lieber ein Ende mit Schrecken als einen Schrecken ohne Ende. Man kann dem Mann, der seinen Anteil an den Erfolgen der letzten Jahre nie hervorhob, nur Respekt bekunden.

Mehr von Aachener Zeitung