Nach Trainingsverletzung: Entwarnung bei Kölns Abwehrspieler Czichos vor Keller-Duell

Nach Trainingsverletzung : Entwarnung bei Kölns Abwehrspieler Czichos vor Keller-Duell

Der Tabellenvorletzte 1. FC Köln kann im Kellerduell der Fußball-Bundesliga am Sonntag (15.30/Sky) gegen Schlusslicht SC Paderborn trotz einer kuriosen Trainingsverletzung wahrscheinlich auf Abwehrspieler Rafael Czichos zurückgreifen.

Der 29-Jährige musste die Einheit am Donnerstag abbrechen, nachdem ihn Stürmer Jhon Cordoba mit dem Kopf an der rechten Wade erwischt hatte. Am Tag danach gab Trainer Achim Beierlorzer aber Entwarnung: „Das war nichts Dramatisches, er hatte eine kleine Prellung.“ Somit kann der FC-Coach gegen den Mitaufsteiger nach der Sperre gegen Jorge Meré und der Verletzung von Lasse Sobiech (Adduktorenprobleme) in Czichos und Sebastiaan Bornauw zumindest zwei gelernte Innenverteidiger einsetzen.

Der Einsatz des nach einem Knieeingriff in dieser Woche ins Training zurückgekehrten Birger Verstraete ist dagegen noch fraglich. „Das wird knapp“, erklärte Beierlorzer. Sollte der Belgier ausfallen, dürfte Kapitän Jonas Hector wieder ins zentrale Mittelfeld vorrücken und der erst 18 Jahre alte Noah Katterbach nach seinem Bundesliga-Debüt auf Schalke (1:1) wieder als Linksverteidiger beginnen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung