1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Transfer: Dürener Stephan Salger kehrt zum 1. FC Köln zurück

Transfer : Dürener Stephan Salger kehrt zum 1. FC Köln zurück

Für den gebürtigen Dürener Stephan Salger geht es zum Abschluss seiner Fußball-Karriere zurück in die Heimat. In der U21 des 1. FC Köln soll der Verteidiger mit seiner Erfahrung den jungen Spielern beistehen.

„Für mich schließt sich im Sommer ein Kreis, weil ich im letzten Abschnitt meiner Karriere wieder zum FC zurückkehre. Es ist, als würde ich nach Hause kommen”, sagt Stephan Salger in einer Meldung des 1. FC Köln. Bis zum Sommer 2011 durchlief der gebürtige Dürener die Jugendabteilungen der Domstädter und feierte dort auch sein Profidebüt. Zuvor machte er seine ersten fußballerischen Schritte beim GFC Düren.

Nach einer Leihe zum VfL Osnabrück wechselte er für acht Jahre nach Ostwestfalen zu Arminia Bielefeld, mit denen er unter anderem den Aufstieg in die erste Liga feierte. Seit September 2020 lief er für 1860 München auf, mit denen er zum Abschluss seiner Zeit dort noch auf den Aufstieg in Liga 2 hofft. In der laufenden Saison kam er bislang 27 Mal in der 3. Liga zum Einsatz. Insgesamt kommt er auf 132 Zweitligapartien und 166 Spiele in der 3. Liga.

„Stephan schließt die Lücke, die durch das Karriereende von Marius Laux entstanden ist”, sagt Matthias Heidrich, Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums. „Er hat sportlich eine hohe Qualität und ist in der Defensive flexibel einsetzbar, das macht ihn beides aktuell auch bei 1860 München zu einer festen Größe.” Mit seiner Erfahrung ist Salger sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine als Führungsspieler eingeplant.

(cheb)