1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

1. FC Köln und Coronavirus: Torhüter Horn will Lauf fortsetzen

Zur Not auch Dauer-Quarantäne : FC-Torhüter Horn will Lauf fortsetzen

Torwart Timo Horn ist davon überzeugt, dass der 1. FC Köln seine Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga auch nach der Corona-Zwangspause fortsetzen kann. „Unser Lauf wurde erstmal unterbrochen.“

„Nichtsdestotrotz trainieren wir jetzt auch schon wieder sehr ordentlich“, sagte Horn dem Onlineportal „Sport1“. „Der Trainer versucht, uns auf dem Level zu halten, auf dem wir konditionell waren. Das war ein Stück weit der Schlüssel zum Erfolg, dass wir den Gegner über 90 Minuten unter Druck setzen konnten. Ich glaube, das haben wir nicht verlernt. Deshalb glaube ich auch, dass wir nahtlos daran anknüpfen können“, erklärte Horn.

Nach dem Trainerwechsel von Achim Beierlorzer zu Markus Gisdol hat der FC in den vorigen elf Saisonspielen acht Siege geholt und ist vom 18. bis auf den zehnten Platz geklettert.

Horn rechnet damit, dass durch die finanziellen Einbußen in der Bundesliga einigen Vereinen „harte Zeiten bevorstehen“. Den FC sieht er indes „sehr gut aufgestellt“. Damit es in der Liga mit Geisterspielen weitergehen kann, würde Horn auch eine Dauer-Qurantäne für den Rest der Saison akzeptieren. „Ich wäre zu allem bereit, um dem Verein zu helfen und dafür zu sorgen, dass die Bundesliga weiterlaufen kann. Ich glaube, dass auch viele andere Spieler so darüber denken.“

(dpa)