Anschlag auf Synagoge: 1. FC Köln fühlt mit Anschlagsopfern

Anschlag auf Synagoge : 1. FC Köln fühlt mit Anschlagsopfern

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln trauert mit den Angehörigen der Opfer des Anschlags auf eine Synagoge in Halle/Saale. In einem Tweet verkündete der Club, dass sich der Fußball da nicht heraushalten dürfe.

„Niemand darf sich raushalten, wenn Juden nicht angstfrei beten können und Terror wie in Halle möglich ist“, twitterte der rheinische Club.

Genau aus diesem Grunde engagiere sich der FC auch für Vielfalt. „Wir fühlen mit den Angehörigen der Opfer und wünschen den Verletzten vollständige Genesung“, teilte der Club mit.

(dpa)