1. Sport

Aachen: Deutschland testet WM-Form in Aachen

Aachen : Deutschland testet WM-Form in Aachen

Der Weltmeister kommt nach Aachen. Die Gelegenheit ist einmalig, kurz vor der WM im eigenen Land den Titelverteidiger aus nächster Nähe zu sehen, und doch läuft der Kartenverkauf eher schleppend - noch.

Vielleicht liegt es daran, dass nicht Brasiliens Samba-Fußballer, sondern die deutschen Hockey-Cracks ihre Künste präsentieren, und zwar auf dem neuen Kunstrasen des Aachener Hockey- und Tennisclubs (AHTC) in der Soers.

Anders ist kaum zu erklären, dass noch ausreichend Tickets für das Testspiel gegen Frankreich zu haben sind. Dabei ist das Team von Bundestrainer Bernhard Peters eine echte Größe, Spieler wie Tibor Weißenborn, Matthias Witthaus oder Eike Duckwitz gehören zu den besten der Welt. Und: In keiner Mannschaftssportart sind deutsche Teams so erfolgreich wie im Hockey.

Immerhin sind die deutschen Hockey-Männer das, was ihre Fußball-Kollegen noch werden wollen: Weltmeister. Nicht nur deshalb hätte Jürgen Klinsmann gerne Bernhard Peters auf dem Stuhl des DFB-Sportdirektors gesehen. Da sitzt jetzt der mit „Stallgeruch” ausgestattete Matthias Sammer, und so wird Peters am Pfingstmontag, 13 Uhr, das tun, was er seit knapp sechs Jahren tut: die Hockey-Nationalmannschaft betreuen.

Bereits am Donnerstag hat der Trainer seinen 23-köpfigen Kader zu einem Lehrgang zusammengerufen, das Spiel in Aachen bildet dessen Abschluss und ist ein wichtiger Test vor der Weltmeisterschaft vom 6. bis 17. September in Mönchengladbach.