Wettbewerb: Schaufenster im Zeichen des CHIO Aachen 2019 dekoriert

Schaufenster prämiert : Im Zeichen CHIO Aachen dekoriert

Die Aachener Einzelhändler haben ihre Fenster wieder ganz im Zeichen des CHIO Aachen dekoriert. Rund 100 Geschäfte nehmen am Wettbewerb teil. Wer im Internet abstimmt, kann wertvolle Preise gewinnen.

Derart wertvolle Preise gab es noch nie: Alles dreht sich ums Pferd, um Reitsport, um den Spaß an Trab und Galopp – und um das diesjährige CHIO-Partnerland Frankreich. Wer in diesen Tagen durch Aachen flaniert, kann reihenweise Schaufenster von Einzelhändlern und Geschäftsleuten bewundern, die ihre Auslagen eigens zum Reitturnier besonders liebevoll dekoriert haben. Am 14. Juli, Soerser Sonntag, ist nicht nur großer Auftakt zur Turnierwoche in der Aachener Soers, sondern es erfolgt auch die Prämierung des Schaufensterwettbewerbs.

Rund 100 Geschäfte nehmen dieses Jahr am Schaufensterwettbewerb teil – organisiert vom Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV), dem Märkte und Aktionskreis City (MAC), der Stadt Aachen und dem Medienhaus Aachen. Tausende haben bereits im Internet jedes einzelne Schaufenster auf der Wettbewerbsseite angeschaut und dann ihre persönliche Stimme abgegeben.

Die entscheidende Frage lautet: Welche Schaufenster liegen bei der Gesamtwertung in der Gunst der Betrachter vorne? Jeder, der seine Stimme bei unserem Online-Voting abgibt, kann gewinnen. Am Soerser Sonntag, 15 Uhr, werden zudem unter allen Teilnehmern des Votings eine Berlin-Reise und CHIO-Tickets auf der Bühne des Medienzentrums direkt neben der Haupttribüne im CHIO-Village verlost. Der Gewinner erhält einen Gutschein für zwei Nächte für zwei Personen im Vier-Sterne-Hotel Holiday Inn City-West in Berlin plus 200 Euro Fahrtkostenzuschuss.

Wer unterdessen als Einzelhändler beim Online-Voting die Nase vorne hat, kann – unter anderem – Anzeigen im Wert von 10.000 Euro sowie zusätzlich als Erstplatzierter 1000 Euro in bar, auf dem zweiten Platz 750 Euro, als Dritter 500 Euro und auf dem vierten Rang 250 Euro gewinnen.

Stefanie Peters, Mitglied im Aufsichtsrat des ALRV, freut sich: „Die Vorfreude ist riesengroß, und der Wettbewerb ist für jeden Besucher Aachens und der Städteregion ein sichtbares Zeichen. Es ist toll zu sehen, mit welcher Leidenschaft die Einzelhändler den Wettbewerb leben.“

Mehr von Aachener Zeitung