Ehnings solide Ritte auf Calanda

Ehnings solide Ritte auf Calanda

Im Finale des Sparkassen-Youngsters-Cup springen ab 19 Uhr die 30 besten Starter aus den Vorläufen von Dienstag und Donnerstag um die vorderen Plätze. Es ist die letzte CHIO-Springprüfung für die sieben- und achtjährigen Pferde.

Favorit dürfte der Spanier Sergio Alvarez Moya (Unicstar De L'Aumone) sein, der beide Vorläufe für sich entschied. Aus deutscher Sicht lieferte Marcus Ehning auf seiner Stute Calanda die zwei besten Vorläufe ab. Ebenfalls fehlerfrei blieb Meredith Michaels-Beerbaum auf Daysi. Die 22-jährige Nachwuchsreiterin Laura Klaphake schielt mit ihrer Stute Camalita auf einen Platz unter den Top 10. Marcel Kutscher auf C'Est Beau dürfte mit Blick auf seine Leistungen ebenfalls in dieser Gegend landen.

Um 13.45 Uhr beginnt am Samstag für 20 Finalisten Deutschlands U 25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, der Preis der Familie Müter. „Wir haben in diesem Jahr ein starkes Starterfeld mit einigen Reitern, die schon 2015 auf sich aufmerksam gemacht haben — wie zum Beispiel Guido Klatte“, sagt Heinrich Hermann Engemann, Co-Bundestrainer Springen. Der 20-jährige Klatte absolvierte am Donnerstag auf Qinghai die beste Qualifikation. Mit Kendra Claricia Brinkop (21) geht auch die Dritte der Deutschen Meisterschaft der Frauen an den Start. Engemann: „Es ist unheimlich wichtig, dass die jungen Reiter Erfahrung auf den großen Turnierplätzen bekommen.“ Konstant gute Nachwuchsreiter bekommen die Chance auf einen Startplatz bei einem Nationenpreis.

(cro)
Mehr von Aachener Zeitung