Ahlmann reitet beim CHIO in Aachen wieder für Deutschland

Nach drei Jahren Pause : Ahlmann reitet beim CHIO wieder für Deutschland

In Aachen wird Christian Ahlmann erstmals nach fast drei Jahren Pause wieder für die deutsche Nationalmannschaft reiten. Zwei Tage nach seinem Sieg beim Großen Preis von Paris wurde der 44 Jahre alte Springreiter am Montag von Bundestrainer Otto Becker für den CHIO nominiert.

Neben Ahlmann gehören Einzel-Weltmeisterin Simone Blum, Marcus Ehning, Maurice Tebbel und Daniel Deußer zu dem Quintett, aus dem Becker die vier Starter für den Nationenpreis am Donnerstag in einer Woche auswählt.

Ahlmann hatte nach langem Zögern in der Vorwoche die Athletenvereinbarung des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) unterschrieben. Zuletzt war der Profi aus Marl im Oktober 2016 in Barcelona für das deutsche Team gestartet und hatte mit dem Quartett das Nationenpreis-Finale gewonnen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung