Testspiel: Alemannia besiegt MVV Maastricht 5:2

Testspiel : Alemannia besiegt MVV Maastricht 5:2

Das Testspiel, das am Montagnachmittag unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Tivoli stattfand, erfüllte seinen Zweck. „Die Jungs, die zuletzt nicht so im Fokus waren, haben ihre Aufgabe sehr gut gelöst“, urteilte Alemannia Aachens Trainer Fuat Kilic nach dem 5:2 gegen den niederländischen Zweitligisten MVV Maastricht.

Neben den Spielern, die am Vortag beim Wuppertaler SV (0:0) nicht in der Startelf standen, wurden auch mehrere U 19-Spieler getestet. Mohamed Redjeb, der am Sonntag nach seiner Einwechslung den Siegtreffer in der Schlussminute liegengelassen hatte, eröffnete den Torreigen mit einer Bogenlampe (9.). Die weiteren Treffer erzielten Marcel Kaiser (30., 72.), Blendi Idrizi (47.) und Mahmut Temür (53.).

Mit der Chancenverwertung war Kilic nach dem torreichen Test zufrieden, „die Gegentore hätten allerdings nicht fallen dürfen“, erklärte Aachens Trainer. Lars Reck (54.) hatte einen Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:4 verwandelt, in der Schlussviertelstunde stellte Maastrichts Angreifer den Endstand her.

„Ich muss Woche für Woche entscheiden, welchen Spielertypen ich für den jeweiligen Gegner brauche“, sagt Kilic. „Deshalb ist es wichtig, dass alle Jungs regelmäßig Spielpraxis haben, damit ich sie zu jedem Zeitpunkt bringen kann.“

Keine Option sind aktuell die angeschlagenen Alan Stulin, Vincent Boesen und Marc Kleefisch. Der Einsatz des Trios ist auch am Samstag gegen Tabellenschlusslicht 1. FC Kaan-Marienborn fraglich.

(bj)
Mehr von Aachener Zeitung