1. Sport

Aachen: Aachens Tennis-Team gewinnt vorletztes Spiel

Aachen : Aachens Tennis-Team gewinnt vorletztes Spiel

Er versuchte sich als Prophet und durfte erleben, dass er auch im eigenen Land sehr viel gilt. Gideon Hilb sagte vor dem vorletzten Saisonspiel des Tennis-Bundesligisten TK Kurhaus Lambertz Aachen einen 4:2 gegen Blau-Weiß Neuss voraus.

Und er bekam nicht nur die Bestätigung durch seine Spieler sondern auch die Komplimente der gesamten Führungsmannschaft, wie sehr man mit seiner Arbeit zufrieden sei. Eine Vertragsverlängerung ist nur Formsache, da sich der 52-Jährige „in Aachen sehr wohl fühlt”.

Rund 1100 Zuschauer erlebten im Kurpark Tennis von der allerfeinsten Sorte, wobei der Gastgeber, abermals ohne seine vier Top-Spieler angetreten, nur sehr bedingt Versöhnung mit dem so ungeliebten Champions Tiebreak feierte. Immerhin wurde einer gewonnen.

Aber der brachte den vierten und damit entscheidenden Punkt. „Wir haben verdient gewonnen”, bilanzierte Gideon Hilb und fügte fair hinzu: „So leid es mir für Jaroslav Levinsky und Dominik Meffert tut, dass sie ihr Doppel nach Matchball im zweiten Satz noch verloren, ein 5:1 wäre nach dieser hochklassigen und nahezu ausgeglichenen Partie einfach nicht korrekt gewesen.”

Immerhin kam Aachen seinem einzigen noch erreichbaren Ziel - Platz 5 in der Endabrechnung - deutlich näher: Am Samstag geht es zum Saisonabschluss gegen Absteiger Nürnberg.