Städteregion: Sport, Natur und Kultur beim Familientag erleben

Städteregion: Sport, Natur und Kultur beim Familientag erleben

Sportlich aktiv sein am Blausteinsee, Natur erleben im Nationalpark Eifel, Kultur erfahren in Aachen und spielerisch Lernen im Energeticon in Alsdorf - die Städteregion ist vielfältig und hat einiges zu bieten.

Eben diese Vielfalt soll nun mit dem ersten Familientag der Städteregion bekannt gemacht werden. „Der Aktionstag soll zeigen, dass wir eine familienfreundliche Region sind”, erklärt Landrat Carl Meulenbergh.

Am Sonntag, 17. Mai, werden sich von 10 bis 18 Uhr Vereine, Organisationen und Institutionen an 23 Standorten vorstellen - mit Mitmachaktionen, Konzerten und anderen Angeboten. „Mit dem Familientag zeigen wir, was es in der Region alles gibt”, betont Susanne Lauffs von der Geschäftsstelle des Zweckverbands Städteregion.

Als verbindendes Element für die vielen unterschiedlichen Aktionen wird eine große Malaktion veranstaltet. An verschiedenen Stationen - etwa im Ludwig-Forum in Aachen oder im Jugendtreff in Kohlscheid - können Kinder ihren Beitrag zum „größten Bild der Städteregion” leisten. Die Bilder werden später digitalisiert und zu einem großen Kunstwerk zusammengefügt. Daraus soll eine Fahne gemacht werden, die vor dem Kreishaus gehisst wird.

Die Städte Baesweiler und Stolberg sind beim Familientag nicht dabei, weil diese - so Koordinatorin Susanne Lauffs - „in diesem Jahr andere Veranstaltungen haben und eine Teilnahme organisatorisch nicht möglich war”. Auch in Simmerath und Roetgen wird es keine Veranstaltungen geben. Die beiden Gemeinden beteiligen sich aber bei der Aktion am Nationalparktor in Höfen. Zudem bietet die Aseag am Familientag allen Inhabern der Familienkarte ein Sonderticket für 9,90 Euro an.

Mehr von Aachener Zeitung