Kreis Heinsberg: Spiele- und Kleiderbasare vom DRK erbringen 3600 Euro

Kreis Heinsberg: Spiele- und Kleiderbasare vom DRK erbringen 3600 Euro

Immer wieder legten die ehrenamtlichen Helfer um Ehrenamtskoordinatorin Ira Stormanns vom Deutschen Roten Kreuz Spiele, Spielsachen oder Kleidung nach, füllten Regale und Kleiderständer auf. Zum zweiten Mal boten sie in den DRK-Räumlichkeiten in Hückelhoven an der Rheinstraße einen Spiele- und Kleiderbasar an.

Mit großem Erfolg, wie die stete Nachfrage zeigte. Viele Besucher kamen, um vor allem warme Winterkleidung und Spielsachen günstig einzukaufen und gleichzeitig eine gute Tat zu tun: Der Erlös von 3600 Euro aus beiden Basaren kommt Sprachförderung und Familienbetreuung in den vom DRK betreuten Notunterkünften für Flüchtlinge in Heinsberg und Geilenkirchen zugute.

Angeboten wurden für die Flüchtlinge abgegebene Sachspenden: vor allem Kleidung, die zu groß oder weit war, sowie zu komplexe Spiele, die sich nicht zur Weitergabe eigneten. Zudem reagierte das DRK auf zeitweilig geringeren Bedarf etwa in der Geilenkirchener Unterkunft, in der zwischenzeitlich nur 20 Asylbewerber und inzwischen wieder mehr als 200 leben.

Ilona Doutrelepont und Claudia Walter sind ebenfalls als Helferinnen im Zentrallager tätig und packten mit an. „Das Feedback war bisher durchaus sehr positiv“, fand Doutrelepont. „Ein bis drei Euro sind sehr günstige Preise und die Sachen befinden sich in einem guten Zustand.“ Das Verkaufsteam plant, einen weiteren Basar im Frühjahr oder Sommer anzubieten.

Ehrenamtskoordinatorin Ira Stormanns zog ein positives Resümee: „Den Aufbau haben wir inzwischen strukturierter mit mehr Platz in den Gängen hinbekommen, und wir konnten einzelne Kunden beraten“, erzählte Stormanns und lobte die Leistung der Ehrenamtlichen. Der Erlös werde in die Anschaffung von einer Tafel, von Lernmaterial und von Arbeitsbüchern gesteckt sowie in weitere Bereiche der Flüchtlingsarbeit.

Die Abgabe von Sachspenden ist in Heinsberg (Industriestraße 15) ist donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr möglich. Besonders gebraucht werden Winterschuhe, Winterjacken in S und M, Kinderwagen, schmale Herrenhosen, Unterwäsche, Schlaf- und Sporthosen, Paketband, Paletten und stabile Umzugskartons. Info: Ira Stormanns, Telefon 02431/802261, Mobil 0160/94609809, i.stormanns@drk-heinsberg.de.

Mehr von Aachener Zeitung