Aachen: Hoffen auf das eigene Schlafsofa

Aachen: Hoffen auf das eigene Schlafsofa

Ein eigenes Bett — für eine erwachsene Frau eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Aber eine Mutter, die mit ihren beiden Kindern in der Städteregion lebt, muss auf einem alten Sofa übernachten. Die Frau ist aus gesundheitlichen Gründen auf Arbeitslosengeld II angewiesen.

<

p class="text">

Da sie von einer anerkannten Sozialeinrichtung betreut wird, ist verbrieft, dass sie mit dem ihr zur Verfügung stehenden Geld sehr seriös umgeht. Da sich die Väter der beiden Kinder ihrer Verantwortung entziehen, ist die Frau selbst nicht in der Lage, ein Bett zu finanzieren. Mit ihren Mitteln gibt sie ihren Kindern aber ein gutes Zuhause. Sie selbst übernachtet im Wohnzimmer und leidet unter erheblichen Rückenschmerzen. Ein einfaches neues Schlafsofa würde die Situation der Mutter sehr verbessern.