Karken: Silvesterböller in Briefkasten gezündet

Karken: Silvesterböller in Briefkasten gezündet

Drei Jugendliche haben das Interesse des Kriminalkommissariats Geilenkrichen auf sich gelenkt. In der Nacht zum Donnerstag, den 26. Januar, zogen die Übeltäter durch Karken und begingen Sachbeschädigungen an mehreren Wohnhäusern. Nun fahndet die Polizei nach den Randalieren.

Ein Hausbewohner war auf die Jugendlichen aufmerksam geworden und hatte deren Verfolgung aufgenommen, nachdem in einem Briefkasten an der Straße Stiegel ein Silvesterböller gezündet worden war.

Der Zeuge erwischte die Täter zwar nicht mehr, konnte aber relativ genaue Personenbeschreibungen abgeben. Demnach handelt es sich um ein auffallend kleines Pärchen. Sowohl der junge Mann als auch seine Freundin sollen nur ungefähr 1,40 bis 1,50 Meter groß sein. Die beiden waren laut Zeugenaussage in Begleitung eines ungefähr 1,70 Meter großen jungen Mannes unterwegs.

Auf den Straßen Holzgraben, Stiegel und auf der Prunkstraße wurden zudem weitere Sachbeschädigungen entdeckt, die ebenfalls auf die Rechnung der drei Unbekannten gehen dürften. Die Jugendlichen warfen hier Steinskulpturen um und zerbrachen mehrere Pflanzkübel.

Um Zeugenhinweise bittet das Kriminalkommissariat in Geilenkirchen unter der Telefonnummer 02451/9200.

Mehr von Aachener Zeitung