Kreis Heinsberg: Schützen mit Gastfreundschaft: Kreismeister ermittelt

Kreis Heinsberg: Schützen mit Gastfreundschaft: Kreismeister ermittelt

Um die Kreismeisterschaft im 100-Meter-Freihandschießen mit dem Kleinkalibergewehr austragen zu können, musste der Sportschützenkreis Heinsberg die Gastfreundschaft und Dienste der benachbarten Schützengesellschaft Bungt aus Mönchengladbach in Anspruch nehmen.

Auch zu dieser Disziplin hatten nur Vertreter des SSV Tüschenbroich gemeldet. Bei diesem Wettkampf gab es auch neue Meister, nachdem Titelverteidigungen gescheitert waren. Der Nachwuchsbereich wurde von Stephanie Schmitz vertreten. Als Juniorin schoss sie mit 278 Ringen ein gutes Ergebnis.

Bei den Damen musste in diesem Jahr Daniela Wimmers ihrer Kontrahentin Melanie Bronneberg mit 285:289 Ringen den Vortritt lassen.

Im Kampf um den Titel in der Herrenklasse hatte Andreas Schulz das beste Ergebnis vorzuweisen. Mit 289 Ringen schickte er Markus Bergerhausen mit 283 und Sven Giesen mit 279 Ringen auf die nachfolgenden Plätze.

Krone in der Altersklasse

Die Krone in der Altersklasse musste Heiner Schlebusch an Guido Weingran abtreten. 286 Ringen waren zwei zu wenig, um dem neuen Meister Paroli bieten zu können. Als Dritter kam in der Endabrechnung bei diesen Titelkämpfen Martin Hanke mit 283 Ringen ins Ziel.

Bei den A-Senioren lieferten sich Rolf Reinicke und Ulrich Pelzer ein überaus spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei einem Gleichstand mit jeweils 282 Ringen entschied am Ende die letzte Zehnerserie über den Titel zugunsten von Reinicke.

Im Aufeinandertreffen der beiden B-Senioren Karl-Heinz Dappen und Heinz-Bert Hanraths sprang für Hanraths mit 284:287 Ringen diesmal nur Rang zwei heraus.

Mehr von Aachener Zeitung