Kohlscheid: Schüler der Rad-AG meistern den Straßenverkehr sicher

Kohlscheid: Schüler der Rad-AG meistern den Straßenverkehr sicher

Radfahren mit Sicherheit. Das lernen seit Mitte August zwölf Kinder der Gesamtschule Kohlscheid bei der Rad-AG des RC Zugvogel. Kurz vor den Herbstferien zog Schulleiterin Barbara Onkels eine positive Zwischenbilanz. „Die Schüler sind hochbegeistert.“ Das Radtraining solle so lange wie möglich ins AG-Angebot der Schule eingebunden werden. Dafür gaben Zugvogel-Präsident Guido Diefenthal und Roland Ende vom Projektsponsor nun grünes Licht, sie verlängerten vorzeitig die Zusammenarbeit in der Rad-AG für die nächsten drei Jahre.

Zwölf Kinder, vorwiegend Schüler der sechsten Klasse, trainieren immer donnerstags nachmittags mit Zugvogel-Übungsleiter Fabian Wieking das sichere Radfahren im Straßenverkehr. Der sagt: „Wir wollen den Kindern eine sichere Fahrtechnik vermitteln, die sie fit macht für den Straßenverkehr und ihnen ermöglicht, die Bewegung in der Natur zu genießen“.

Die Rad-AG sieht die Schulleiterin als sinnvolle Ergänzung zum ohnehin sportlichen Angebot der Gesamtschule. „Wir sind eine SMINT-Schule“, sagt sie mit Blick auf die Schwerpunkte in Unterricht und Nachmittagsgestaltung.

Die Freude der Schüler an dem neuen Angebot macht Barbara Onkels auch an der Ausstattung fest: „Beim ersten Treffen waren einige, die etwa weiter weg wohnen noch ohne Fahrrad da. Beim zweiten Treffen hatten alle ihr Rad dabei.“

Dieser Durchlauf der Rad-AG dauert erst einmal bis zum Ende des Schuljahrs, das Ziel: eine Radtour von Luxemburg nach Aachen.

(red/nd)
Mehr von Aachener Zeitung