Kreis Heinsberg: Rurtal-Schütze gewinnt beim Deutschland-Cup

Kreis Heinsberg: Rurtal-Schütze gewinnt beim Deutschland-Cup

Rund zwei Monate nach den Deutschen Meisterschaften im Vorderladerschießen luden die Landesverbände zum Deutschland-Cup am gleichen Austragungsort nach Pforzheim.

Die Verbände schickten die 33„Besten der Besten”. Der Rheinische Schützenbund nominierte auch Ewald Reichert vom SSV Rurtal Hückelhoven. Mit der Steinschlosspistole lief für Ewald Reichert alles perfekt. Mit 141 Ringen gewann er die Konkurrenz und beendete die Saison mit einem Paukenschlag.

Mit dem Perkussionsrevolver blieb Reichert mit 128 Ringen auf Platz 29 hängen. Mit der Perkussionspistole kam er auf 134 Ringe und war als 18. bester Teilnehmer des Rheinischen Schützenbundes. Mit der Muskete wurde er mit 123 Ringen Zwölfter.

In der Mannschaftswertung erreichte das Team des Rheinischen Schützenbundes mit 353 Ringen den fünften Rang unter neun Vertretungen. Dazu trugen neben Reichert noch Agnes Bergsch (114) und Ulli Kelleter (116) bei, die alle dem Schützenbezirk Aachen angehören.

Mehr von Aachener Zeitung