Kreis Heinsberg: Rurtal-Produktion: Programm von Herbert Knebel bis Tony Mono

Kreis Heinsberg: Rurtal-Produktion: Programm von Herbert Knebel bis Tony Mono

Kompakt und hochwertig präsentiert sich das Herbstprogramm der Rurtal-Produktion. Los geht es am Donnerstag, 19. September, mit einem Besuch des Kom(m)ödchens. Heiko Seidel, Christian Ehring und Maike Kühl werden in der Aula der Geilenkirchener Realschule wieder eine Mischung aus Theater, Sitcom und Comedy bieten. Am Sonntag, 29. September, ist Herbert Knebel mit seinem Programm „Ich glaub, ich geh kaputt“ in der Hückelhovener Aula zu Gast.

Begleitet wird die Ruhrpott-Ikone von seinem Gitarristen Ozzy Ostermann. Auch Altmeister Dieter Hildebrand wird wieder in der Region Station machen. Nach seinem großartigen Auftritt in der Erkelenzer Stadthalle ist er am Donnerstag, 10. Oktober, in Heinsberg mit seinem Programm „Ich kann doch auch nichts dafür“ zu Gast. Tony Mono braucht man eigentlich nicht mehr anzukündigen, denn seine Fans wissen immer, wo der „Pimp des Rock“ aufschlägt.

Am Sonntag, 3. November, wird das in der Hückelhovener Aula sein. Dabei kann man sicher sein, dass sein Programm „1Live Worldtour“ wieder völlig neue Elemente enthält. Mit A-capella-Musik und viel Humor unterhält Basta am Donnerstag, 7. November, in der Braunsrather Festhalle. „Das Beste aus 35 Jahren“ hat Konrad Beikircher im Gepäck, wenn er am Donnerstag, 14. November, die Aula der Geilenkirchener Realschule besucht.

Christain Macharski beschreitet als charismatischer Ortsvorsteher Hastenraths Will neue Wege der Unterhaltung und Zuschauerbindung. Mit seinem Programm „Hastenraths Will packt aus“ wird er am 14. und 15. Dezember die Hückelhovener Aula in eine wunderbare Winter- und Weihnachtswelt verwandeln.

Wer das ganze „rasant-besinnliche“ Programm sehen will, sollte am Samstag, 14. Dezember, um 20 Uhr zur Stelle sein, Die abgespeckte „Senioren-Sondervorstellung“ am Sonntag, 15. Dezember, ab 15 Uhr i ist etwas kürzer endet, aber dann beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen im Foyer der Aula.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02431/1718.

Mehr von Aachener Zeitung