Kreis Heinsberg: Rur steigt nach Schneeschmelze aus ihrem Bett

Kreis Heinsberg: Rur steigt nach Schneeschmelze aus ihrem Bett

Schneeschmelze und Niederschläge haben auch die Rur im Kreis Heinsberg aus ihrem Bett steigen lassen. Zwar wurde der Warnwert überschritten, doch gab es nach Angaben der Leitstelle des Kreises in Erkelenz bis zum Sonntagabend keine Hochwasser-Einsätze für die Feuerwehr.

Die Rur erreichte am Pegel Stah am Nachmittag mit 241,40 Zentimetern ihren bislang höchsten Wasserstand in diesem Winter, nachdem der Wert bereits am Samstagvormittag bei 239,40 Zentimetern gelegen hatte. Der Mittelwasserstand der Rur liegt da bei knapp 80 Zentimetern.

Auch für die Wurm bei Randerath wurden mit 243,40 Zentimetern am frühen Freitagmorgen und 212,70 am Sonntagvormittag hohe Zahlen verzeichnet, die allerdings nicht an die Werte vom Hochwasser im November (276,90) heranreichten.

Mehr von Aachener Zeitung