Kreis Heinsberg: Rollt die Tour de France 2017 auch durch den Kreis Heinsberg?

Kreis Heinsberg: Rollt die Tour de France 2017 auch durch den Kreis Heinsberg?

Am ersten Juli-Wochenende des Jahres 2017 avanciert die Landeshauptstadt Düsseldorf bekanntlich zur „Welthauptstadt des Radsports“: Dann soll das bedeutendste Radrennen der Welt mit einem Einzelzeitfahren samstags in Düsseldorf beginnen.

Sonntags folgt die zweite Etappe mit dem Start in Düsseldorf. Das Etappenziel ist noch unbekannt. Der Düsseldorfer Express berichtete dazu am Freitag: „Großes Geheimnis. Aber angeblich freuen sich Mönchengladbach und Aachen schon auf Durchfahrten...“

Sollte dies Wirklichkeit werden, was läge da näher als eine Streckenführung über die Bundesstraße 57 und somit auch durch den Kreis Heinsberg? Rath-Anhoven, Erkelenz, Granterath und Baal liegen an der B 57. Bis die Strecke der Etappe im Detail feststeht, dürften allerdings noch etliche Monate vergehen.

Die Tour de France zu Gast im Kreis Heinsberg — das würde die Radrennfans in der Region natürlich freuen. Das sieht auch Radsport-Urgestein Hans Matwew aus Oberbruch so, dessen Tochter Heidi in den 1980er-Jahren gleich dreimal bei der damaligen Frankreich-Rundfahrt der Frauen dabei war: „Die Tour de France im Kreis Heinsberg — das wäre natürlich ein Ereignis! Das ist ja noch nie da ­gewesen. Und im Kreis Heinsberg gibt es viele Radsport-Anhänger. Das war beispielsweise immer zu sehen, wenn die Eneco-Tour durch den Selfkant führte.“

(disch)
Mehr von Aachener Zeitung