München: Zweite Sommerreisewelle bringt Staus

München: Zweite Sommerreisewelle bringt Staus

Wegen der zweiten Sommerreisewelle müssen Autofahrer wieder Staus auf vielen Autobahnen einkalkulieren. Denn auch in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland beginnt in dieser Woche die Ferienzeit. Schulfrei haben damit insgesamt acht Bundesländer.

Zu den deutschen Urlaubern werden sich laut ADAC auch Reisende aus Belgien und den Niederlanden gesellen, wo inzwischen ebenfalls viele Schulen geschlossen sind. Staus erwartet der Verkehrsclub besonders am Freitagnachmittag und am Samstag auf folgenden Strecken:

- Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
- A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden
- A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
- A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg - Passau
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
- A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen
- A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
- A 7 Hamburg - Flensburg
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 Berlin - Nürnberg - München
- A 10 Berliner Ring
- A 11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark
- A 19 Dreieck Wittstock - Rostock
- A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
- A 72 Chemnitz - Hof
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 99 Umfahrung München

Auch im benachbarten Ausland werden Autofahrer kaum noch ohne Stau oder stockenden Verkehr ans Ziel gelangen: Tschechien und drei österreichische Bundesländer haben ebenfalls Ferien.

Mehr von Aachener Zeitung