Winterberg: Wintersaison hält sich im Sauerland: Schon über 100 Wintersporttage

Winterberg: Wintersaison hält sich im Sauerland: Schon über 100 Wintersporttage

Obwohl der Frühling laut Kalender schon Einzug gehalten hat, dauert die Wintersaison im Sauerland derzeit noch an. Die Wintersportverhältnisse seien weiter gut, sagte die Sprecherin der Wintersport-Arena Sauerland, Susanne Schulten in Winterberg.

So lägen auf den Skipisten derzeit bis zu 65 Zentimeter Schnee. Zudem würden für die kommenden Tage immer wieder Schneeschauer in den Höhenlagen erwartet.

Am Wochenende werden nach Angaben von Schulten etwa zehn Lifte betrieben. Überdies stehen rund 25 Kilometer Loipen für die Skilangläufer zur Verfügung. Gegenwärtig befinde man sich in einer „Übergangszeit”, weil die Saison nun langsam zu Ende gehe und mittlerweile weniger Besucher kämen.

Wie lange die Wintersaison noch andauert, sei derzeit unklar und hänge von der weiteren Wetterentwicklung ab, erklärte die Sprecherin. Sollten die winterlichen Verhältnisse noch bis Ostern anhalten, dürfte zu den Feiertagen der Strom der Gäste noch einmal zunehmen.

Laut Schulten profitierten die Fremdenverkehrsbetriebe in diesem Jahr von einem „konstanten Winter”. Bislang habe es schon über 100 Wintersporttage gegeben. Normalerweise rechneten die Unternehmen mit rund 80 Wintersporttagen pro Saison, um wirtschaftlich arbeiten zu können. Das Sauerland gilt als größtes Skigebiet nördlich der Alpen. Derzeit gibt es in der Region rund 150 Lifte sowie 240 Schneekanonen.

Mehr von Aachener Zeitung