München: Vor Reisen nach Ost- und Südeuropa auf Impfschutz achten

München: Vor Reisen nach Ost- und Südeuropa auf Impfschutz achten

Wer im Sommer eine Urlaubsreise nach Ost- und Südeuropa plant, sollte sich über mögliche Infektionsgefahren im Reiseland informieren. Darauf macht der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) aufmerksam.

Eine aktuelle Studie habe ergeben, dass vor allem die infektiöse Lebererkrankung Hepatitis A in einigen Ländern weit verbreitet ist. „In Rumänien ist die Ansteckungsgefahr am höchsten”, erklärt Prof. Thomas Löscher von der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Infektionsexperte des BDI. Doch auch in anderen Ländern sei eine Impfung zu empfehlen. Hepatitis A wird vor allem über verunreinigtes Wasser übertragen.

Mehr von Aachener Zeitung