1. Leben
  2. Reisen

München: Träumen, informieren und gleich buchen: Reiseshopping via Fernsehen

München : Träumen, informieren und gleich buchen: Reiseshopping via Fernsehen

Die Zeiten, da man ins Reisebüro ging, Kataloge holte, sie daheim studierte, um dann wieder im Reisebüro seinen Urlaub zu buchen - sind vorbei. Das Internet ist zum Umschlagplatz für Urlaubsträume geworden, die man jederzeit und ganz individuell buchen kann.

Und auch das Fernsehen ist ein Konkurrent für die Reisebüros geworden - dort beherrscht ein Anbieter das Feld in Deutschland: Sonnenklar.tv aus München. Weitere Reisesender sind im Pay-TV zu empfangen, außerdem entwickeln sich derzeit im Internet verschiedene Mischformen aus Reiseführern mit Einspielfilmen und der Möglichkeit, über Partner Reisen zu den vorgestellten Traumzielen zu buchen.

Immer wieder hat es im Fernsehen in der Vergangenheit Sender gegeben, die Urlaubsreisen feilboten. Dazu gehörten Anbieter wie Feriensupermarkt TV, Neckermann Urlaubswelt TV, TV Travel Shop, onlineweg.tv, Berge und Meer TV sowie der deutsche Ableger von Voyages TV. Keines dieser Programme konnte sich im deutschen Fernsehen halten. Inzwischen ist Sonnenklar.tv, ein Unternehmen der FTI-Gruppe aus München, der einzige große Anbieter auf dem deutschen Markt - und mischt unter diesem Namen auch auf dem Markt der Reisebüros mit.

Zu empfangen ist der Reisen-Shopping Sender, den Christiane zu Salm 2001 unter dem Namen „Urlaubsreif” gründete, auf verschiedenen Wegen. „Wir sind rund um die Uhr digital auf dem Satelliten Astra 1 H erreichbar, außerdem bei KabelBW, Kabel Deutschland, Unitymedia und weiteren örtlichen Kabelnetzbetreibern”, sagt Geschäftsführer Andreas Eickelkamp. Der Sender ist via Livestream im Internet empfangbar. In verschiedenen Regional- und Nachrichtensendern hat der Kanal eigene Sendefenster. Nach Unternehmensangaben wird das Programm in rund 32 Millionen deutschen, österreichischen und schweizerischen Haushalten empfangen.

Häufig sind die Angebote des Urlaubs-Kanals günstiger als bei anderen Anbietern. Der Sender begründet das damit, dass die Reisen oft nicht in die Hauptferienzeit fielen. Der TÜV Saarland hat dem Sender im Juli 2013 die Gütesiegel „Service tested” sowie „Preis/Leistung” verliehen. Dennoch: „Es empfiehlt sich, immer erst Bewertungen der Unterkünfte und gegebenenfalls der Fluglinie im Netz lesen, um sich ein umfassendes Bild von dem Angebot zu machen”, sagt Axel Willmann, Reiserechtsexperte in Brühl bei Köln. Ist die Reise erst gebucht, kommt man aus dem Vertrag nicht so leicht wieder heraus. „Ein Widerrufsrecht besteht bei Reisebuchungen via Telefon oder Internet nicht”, sagt der Anwalt.

Der Fernsehsender trägt dafür keine Verantwortung: „Sonnenklar.tv ist nur ein Reisevermittler, genauso wie ein Reisebüro”. Der Reisevertrag komme mit dem jeweiligen Reiseveranstalter zustande. „Der Sender haftet nur wie ein Vermittler, etwa bei Schlechtleistung bei der Beratung und Vermittlung.” Denn die Aufgabe des Reisebüros, egal, ob stationär, als Online-Buchungsportal oder eben als Reise-Shopping-Sender, ist die Vermittlung von Fremdleistungen im Reisesektor.

Wie bei jeder Art der Reisebuchung kann man einen Reiserücktritt nach der Buchung und vor Abreise und einen Reiseabbruch nach Antritt der Ferien versichern. „Es ist umstritten, ob solche Versicherungen sinnvoll sind”, sagt Anwalt Willmann. In vielen Fällen beinhalten die Versicherungen einen Selbstbehalt, so dass die Kunden einen Teil der Kosten in jedem Fall tragen müssen.

Auch wenn es keine direkten Wettbewerber für Sonnenklar.tv gibt - eine Reihe von Reisesendern bedient das Fernweh der Zuschauer. Und Reisen sind bei National Geographic TV oder Marco Polo TV ebenfalls Programminhalt. Ersterer ist über den Pay-TV-Sender Sky zu empfangen, letzterer wird über die Pay-TV-Angebote Telekom Entertain und KabelKiosk des Satellitenbetreibers Eutelsat ausgestrahlt. „Mit dem neuen Fernsehsender schließen wir den Reiseinformations-Zyklus für unsere Kunden”, sagt Britta Braig, eine Sprecherin des Medienhauses MairDumont in Ostfildern, der zu 50 Prozent an der Marco Polo TV GmbH beteiligt ist. Weitere 50 Prozent gehören dem Medienunternehmer Jörg Schütte.

Inspiration, Reiseplanung und Reisebuchung gehörten dazu - und dies nicht mehr nur klassisch über gedruckte Reiseführer. „Ein Schwerpunkt von Marco Polo TV sind in HD-Qualität eigenproduzierte Portraits der attraktivsten Städte rund um den Globus”, sagt Braig. Die Reportagen stellten die Einzigartigkeit jeder Destination in den Vordergrund. „Und die Zuschauer bekommen zahlreiche Insider-Tipps, wie sie diese aus unseren gedruckten und digitalen Reiseführern bereits kennen.”

Einen eigenen Kanal, um Pauschalreisen anzubieten, hat Marco Polo TV aber nicht. „Im Moment geht es um journalistische Inhalte, um ein bildstarkes und gutes Programm”, betont Braig. Konkurrenz zu Sonnenklar.tv ist das nicht. Denn der Anbieter aus München ist einer der Vertriebskanäle der FTI-Gruppe, deren Reisen auf diesem Weg angeboten werden, wie Geschäftsführer Eickelkamp sagt: „Zusätzlich kann man die Angebote vieler anderer Reiseveranstalter buchen.”

Internet: www.sonnenklar.tv, www.marcopolo.de/tv-sender.html, www.natgeotv.com/de

(dpa)