Wiesbaden: Tourismus auf Rekordkurs: Nur der Juni schwächelt

Wiesbaden: Tourismus auf Rekordkurs: Nur der Juni schwächelt

Das Tourismusgeschäft in Deutschland hat im Juni an Schwung verloren. Die Zahl der Übernachtungen von Reisenden sank um vier Prozent auf 39,6 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Beliebt war Deutschland vor allem bei Gästen aus dem Ausland, die Zahl der Übernachtungen stieg um fünf Prozent. Bei den Inländern gab es dagegen ein Minus von fünf Prozent. Trotz der Delle im Juni bleibt der Tourismus hierzulande auf Rekordkurs.

Im ersten Halbjahr wurden fünf Prozent mehr Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland gezählt. In den beiden Vorjahren hatte es jeweils Bestmarken gegeben. In der Statistik werden Campingplätze und Beherbergungsbetriebe ab zehn Betten erfasst.