1. Leben
  2. Reisen

Brüssel: Sieben Gründe, um Brüssel zu besuchen

Brüssel : Sieben Gründe, um Brüssel zu besuchen

Belgiens Millionenhauptstadt Brüssel ist vor allem als Hauptsitz der Europäischen Union und der NATO bekannt. Multikulturelle Einflüsse prägen das Stadtbild und sorgen für immer neue Eindrücke. Deshalb gibt es in Brüssel auch viel zu entdecken.

Ein Trip hierher lohnt sich definitiv. Ein paar Gründe für eine Reise in belgische Metropole sind in diesem Artikel zusammengetragen.

1. Pralinen

Brüssel ist unter anderem auch als Pralinenstadt bekannt. In kaum einer anderen Stadt gibt es so viele Chocolatiers wie hier. Da kann man sich bequem quer durch die Stadt probieren. Möchte man sich historisch mit dem Thema beschäftigen, lockt das 1998 gegründete Kakao- und Schokoladenmuseum. Neben Informationen über die Geschichte der Schokolade finden sich hier auch Fakten zum Anbau und zur Verarbeitung, die anschaulich erklärt werden.

2. Waffeln und Pommes

Generell hat Brüssel kulinarisch einiges zu bieten. In Sachen Essen sind belgische Waffeln und Pommes vermutlich das Aushängeschild der Metropole und sollten unbedingt probiert werden. Beide werden heutzutage an beinahe jeder Ecker verkauft. Das Besondere an den Waffeln ist der lockere Eierteig. Die Pommes werden geschmacklich so unvergleichlich durch das doppelte Frittieren in Rinderfett. Beides genießt man am besten frisch zubereitet und warm.

3. Atomium

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist das anlässlich der Weltausstellung von 1958 gebaute Modell eines Eisenkristalls. Insgesamt ist es 102 Meter hoch und besteht aus mehreren Kugeln, von denen einige Ausstellungen und ein Restaurant beherbergen. Von ganz oben hat man einen fantastischen Ausblick über die Stadt.

4. Kontrastreiche Architektur

Brüssel lohnt sich auch wegen seiner abwechslungsreich gestalteten Bauwerke. Das beste Beispiel ist natürlich die Grand-Place. Die Gebäude rund um den Platz präsentieren eine Kombination aus italienischem Barock und flämischem Dekor. Vor dieser eindrucksvollen Kulisse finden regelmäßig Feste statt, die hunderte Menschen anlocken. Mit einer besonders detailreichen Fassade hebt sich das Rathaus Brüssels nochmal von den anderen Gebäude an der Grand-Place ab und zeigt viele verschiedene Figuren — zum Beispiel den Schutzpatron der Stadt.

Auch die restliche, bauliche Infrastruktur der Stadt muss sich mit ihrer architektonischen Schönheit nicht verstecken. Die meisten Hotel sind besonders schön anzusehen, spiegeln unterschiedliche Baustile wider und bieten erstklassige Übernachtungsmöglichkeiten.

5. Comic-Strip-Route

Tim und Struppi ist nur eines von vielen Beispielen für berühmte belgische Comics. Um dieses kulturelle Erbe zu würdigen, wurden ab 1991 über 50 Hauswände in Brüssel je einem Comic-Helden gewidmet, die heute bewundert werden können. Über die ganze Stadt verteilt gibt es immer wieder tolle Kunstwerke zu entdecken.

6. Manneken Pis

Die Statue eines urinierenden kleinen Jungen ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt und so beliebt, dass er schon einige Male gestohlen wurde. Deshalb ist die echte Figur in ein Museum umgezogen. Dort kann er samt seinen Kostümen bestaunt werden. Die Brüsseler sind nämlich so stolz auf ihre Statue, dass diese zu Festen und Anlässen passend gekleidet wird.

7. Die Brüsseler Mentalität

Und auch die Menschen in Brüssel sind ein Grund, die Stadt zu besuchen. Mit ihrer herzlichen Art und tollen Gastfreundschaft wird jeder Aufenthalt zu einem Erlebnis.