1. Leben
  2. Reisen

Schienen-Instandhaltung - wer sorgt dafür, dass alles rund läuft?

Schienen-Instandhaltung : Wer sorgt dafür, dass alles rund läuft?

Die zustandsbasierte Schienen- und Weichenbearbeitung ist gleichermaßen für die Sicherheit und den Komfort von Bedeutung. Die dafür notwendigen Aufgaben werden unter anderem von Schienenbearbeitungsmaschinen übernommen.

Dabei kann es sich beispielsweise um kompakte Fräsmaschinen handeln, die mit moderner Sensortechnik ausgestattet sind. Auf diese Weise lässt sich die Schienen-Instandhaltung zuverlässig und zukunftsorientiert umsetzen.

Der Schienenzustand: Ein wichtiges Kriterium für die Instandhaltung

Der Zustand der Schienen ist für Schienenschleifzüge besonders wichtig. Das macht eine regelmäßige Qualitätskontrolle sowie die Durchführung relevanter Instandhaltungsmaßnahmen unerlässlich. Allerdings ist dieses Vorgehen dank moderner Technik einfacher geworden. Denn: Moderne Technologien unterstützen sämtliche Bearbeitungsspektren - vom Neulangenschliff bis hin zum korrektiven Fräsen. Dieses Vorgehen vereinfacht dabei nicht nur die Arbeit der zuständigen Firmen, sondern steht gleichermaßen für ein einwandfreies und sicheres Ergebnis.

Intuitives Verständnis für den Zustand der Schienen

Dass Technik in vielen Bereichen zuverlässiger ist als das menschliche Auge, bestätigen auch die modernen Schienenprüfgeräte. Sie setzen unter anderem Ultraschall ein, um den zuständigen Ingenieuren ein genaues Monitoring zu ermöglichen. Da es sich dabei um mobile Geräte handelt, können sie an unterschiedlichen Stellen eingesetzt werden und erkennen selbst Schäden, die für das bloße Auge nicht sichtbar sind. Daten, die mithilfe solcher Anlagen erfasst werden, liefern eine durchgängige Dokumentation zum Zeitpunkt der Untersuchung.
Ein besonderer Vorteil dieser Ultraschall-Geräte: Die aufgenommenen Daten lassen sich direkt in einer Augmented-Reality-Darstellung überprüfen. Auf diese Weise ist eine schnelle und intuitive Bewertung des Prüfergebnisses möglich. Entwickelt wurde dieses System für modernes Schienenmanagement von dem Fraunhofer Institut. Dabei kommt eine Microsoft HoloLens zum Einsatz, mit der die AR-Funktionalität vollumfänglich genutzt werden kann.
Zusätzlich enthält die Software die notwendigen Schnittstellen, um die bereitgestellten Prüfdaten anschließend weiterzuverarbeiten. Dadurch können die Instandhaltungs-Unternehmen sicherstellen, dass die wichtigsten Informationen rund um den Schienenzustand einwandfrei dokumentiert werden.

Handlungsempfehlungen dank eines transparenten Berichtswesens

Um eine zustandsbasierte Schieneninstandhaltung zu ermöglichen, muss der Ist-Zustand des Streckennetzes bekannt sein. Ist das der Fall, können Schienenschleifzüge ohne Bedenken eingesetzt werden. Dazu ist jedoch eine differenzierte Prüfung notwendig, die für die anschließende Diagnose verwendet werden kann. Das Ziel dieser Messverfahren ist es, eine hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu bieten, sodass die Daten für klare Handlungsempfehlungen genutzt werden können. Die generierten und erstellten Berichte erlauben hilfreiche, streckenspezifische und lösungsorientierte Ansätze, um den Zyklus der Instandhaltung weiterhin zu optimieren und berücksichtigen gleichzeitig das vorhandene Budget.

Wie könnte die zukünftige Instandhaltung ablaufen?

Damit in Zukunft eine regelmäßige Zustandserhebung möglich ist, möchten Unternehmen sämtliche Schienenbearbeitungsmaschinen mit einer modernen Sensorik ausstatten. Das bietet den Vorteil, dass kontinuierlich die Längswelligkeit und das Querprofil geprüft werden können. Durch die zusätzliche Aufzeichnung der Schleifparameter wird eine effiziente und kontinuierliche Zustandsdiagnose möglich sein.
Diese Weiterentwicklung bringt auch Vorteile für die Fahrgäste mit sich: Die Strecken müssen nicht mehr gesperrt werden und der Schleifvorgang beeinträchtigt nicht länger den Fahrplan. Denn die Daten werden direkt für eine differenzierte Schienenbearbeitung eingesetzt.

Moderne Schieneninstandhaltung bietet zahlreiche Vorteile
Die modernen Methoden, die für die Schieneninstandhaltung zum Einsatz kommen, bringen also verschiedene Vorteile mit sich.

  • Durch eine zeitnahe Prüfung der Schienen kann die Sicherheit für Schienenschleifzüge erhöht werden.
  • Moderne Fräsmaschinen sind deutlich leiser als frühere Geräte, sodass sie keine Lärmbelästigung darstellen.
  • Durch die kontinuierlich gesammelten Daten können die Schienen gezielt bearbeitet werden, wobei selbst kleinste Probleme direkt ersichtlich werden.
  • Gemeinsam mit den neuen Geräten kommen auch moderne Technologien zum Einsatz, die für eine umfassende Dokumentation des Schienennetzes sorgen. Zusätzlich bieten sie den Vorteil, dass sie transparente Daten bereitstellen und somit für lösungsorientierte Handlungsempfehlungen genutzt werden können.
(vo)