Scheidegger Wasserfälle: Kurzurlaub beim Naturspektakel

Scheidegger Wasserfälle: Kurzurlaub beim Naturspektakel

München. Die Scheidegger Wasserfälle zählen als Zeugnis der Erdgeschichte zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns. Sie liegen zwischen Bodensee und Hochgebirge im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz und stürzen über mächtige Gesteinsstufen 22 und 18 Meter in die Tiefe des Rickenbachs.

Auf einer Wanderung zu den Wasserfällen, die versteckt auf der 800 Meter hohen Sonnenterasse des Westallgäus liegen, können Besucher die dazugehörige Freizeitanlage „Scheidegger Wasserfälle” entdecken. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo und einen neu angelegten Wasserspielplatz: Hier können sie Staudämme bauen, ein Wasserrad bestaunen und im Wasserkarussell die Kraft des Wassers erleben.

Gleich am Eingang der Freizeitanlage wurde die alte, fast vergessene Wassertechnik wieder zum Leben erweckt. Eine mechanische Wasserhebevorrichtung, der „Hydraulische Widder”, versorgt die Geräte auf dem Spielplatz mit Wasser. Beim Abstieg zu den Wasserfällen öffnet sich Wanderern der Blick in die Rohrachschlucht, die mit ihren Nass- und Streuwiesen, Quellen- und Felsbereichen vielen seltenen Tieren und Pflanzen ein Zuhause bietet und als größtes Naturschutzgebiet im Landkreis Lindau gilt.

Um die Scheidegger Wasserfälle zu erleben, eignet sich für Kurzurlauber das Arrangement „Ab in die Sonne” mit drei Übernachtungen und Frühstück, geführten Wanderungen und einer Wanderkarte, das ab 85 Euro pro Person erhältlich ist.

Weitere Informationen: Kurverwaltung Scheidegg, Rathausplatz 4, 88175 Scheidegg, Telefon 0800/8899555 (kostenlos), E-Mail: kurverwaltung@scheidegg.de

Mehr von Aachener Zeitung