1. Leben
  2. Reisen

Stuttgart/München: Reisewelle rollt am Freitag und Samstag vor Weihnachten

Stuttgart/München : Reisewelle rollt am Freitag und Samstag vor Weihnachten

Der Reiseverkehr vor Weihnachten dürfte am kommenden Freitag, 20. Dezember seinen Höhepunkt erreichen. Der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen an diesem Tag mit dichtem Verkehr und Verzögerungen auf allen Autobahnen und Fernstraßen. Auch am darauf folgenden Samstag, 21. Dezember müssen sich Urlauber vor allem auf den Routen in die Wintersportgebiete auf lange Fahrzeiten einstellen.

Am Tag vor Heiligabend, Montag, 23. Dezember, verlagert sich der Verkehr auf die Stadtregionen. An den vorweihnachtlichen Reisetagen rechnen die Verkehrsclubs vor allem auf folgenden Strecken mit Staus:

- A1 Köln - Dortmund - Bremen - A2 Dortmund - Hannover - Braunschweig - Berlin

- A3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau - A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden

- A5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel - A6 Metz / Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - A7 Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte - A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg - A9 München - Nürnberg - Berlin

- A10 Berliner Ring

- A24 Hamburg - Berlin

- A45 Gießen - Hagen - A61 Mönchengladbach - Ludwigshafen

- A67 Viernheim - Rüsselsheim

- A81 Stuttgart - Singen - A93 Inntaldreieck - Kufstein - A95 München - Garmisch-Partenkirchen - A96 München - Lindau

Der Vorweihnachtsverkehr wird auch im europäischen Ausland am Freitag, 20. Dezember, und Samstag, 21. Dezember besonders dicht sein. In den Wintersportregionen reisen viele Urlauber am kommenden Wochenende an und ab. Deshalb müssen Autofahrer nach Ansicht des ADAC auch auf den Straßen in Österreich, Italien und der Schweiz Verzögerungen einkalkulieren.

(dpa)