1. Leben
  2. Reisen

Berlin: Reisewarnung: bewaffnete Überfälle am Mosambiker Gorongosa-Park

Berlin : Reisewarnung: bewaffnete Überfälle am Mosambiker Gorongosa-Park

Urlauber sollten derzeit den Gorongosa-Nationalpark in Mosambik meiden. Auf der Straße EN1, die von der Hauptstadt Maputo zum Park führt, gab es in jüngster Zeit wiederholt bewaffnete Überfälle.

Der bewaffnete Arm der Oppositionspartei Renamo hatte zuvor angekündigt, die wichtige Nord-Süd-Verbindung zu blockieren. Das Auswärtige Amt rät in seinem Reisehinweis für das Land deshalb von Fahrten auf der Straße sowie den Nebenstraßen rund um den Nationalpark ab.

Die Renamo habe außerdem Ausländer aufgefordert, den Park zu verlassen. Der Park war 1960 der erste Nationalpark in Mosambik und ist bei Urlaubern besonders wegen seines Artenreichtums beliebt.

(dpa)