Düsseldorf: Reiselust in NRW offenbar ungebrochen

Düsseldorf: Reiselust in NRW offenbar ungebrochen

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen lassen sich durch isländische Aschewolken oder die Griechenland-Krise offenbar nicht von ihren Urlaubsplänen abbringen.

Die Buchungszahlen ziehen an, wie eine ddp-Umfrage unter Reisebüros und Reiseveranstaltern im Land ergab.

„Wir sind zufrieden„, sagt Alexandra Hoffmann vom Duisburger Reiseveranstalter Alltours. Dennoch lägen die Buchungszahlen leicht unter den Erwartungen. Sie verweist auf die allgemeine wirtschaftliche Situation, die vielen Menschen langfristige Reiseplanungen angesichts der Job-Unsicherheit nicht erlaube.

In Bezug auf die Griechenland-Krise sagt Hoffmann, dass das Land traditionell eher ein Spätbucher-Ziel sei. ”Es wäre uns allen geholfen, wenn mehr Urlauber nach Griechenland fliegen würden„, meint sie im Hinblick auf die dortige Wirtschaftskrise.

Wer die Wirtschaft dort ankurbeln wolle, der müsse hinfliegen und Hotels und Tourismus vor Ort stützen. Griechenland sei schließlich ”ein tolles Reiseland„, wirbt Hoffmann.

Mehr von Aachener Zeitung