Hamburg: „Queen Victoria” außerplanmäßig im Trockendock: Reise fällt aus

Hamburg: „Queen Victoria” außerplanmäßig im Trockendock: Reise fällt aus

Das Kreuzfahrtschiff „Queen Victoria” muss außerplanmäßig ins Trockendock. Dadurch fällt laut einem Sprecher der Reederei Cunard eine Kreuzfahrt im Mittelmeer aus.

Grund dafür ist ein technisches Problem an einem der beiden Pod-Antriebe. Zwar könne das Schiff auch mit einem Pod fahren, erreiche jedoch nicht mehr die nötige Geschwindigkeit.

Gestrichen wird die 16-Tage-Mittelmeer-Reise, die am 3. Oktober in Southampton beginnen sollte. Die aktuelle Fahrt wird zudem verkürzt. Die „Queen Victoria” fährt direkt nach Bremerhaven in die Werft. Ab dem 17. Oktober gibt es ab Southampton eine Zwei-Nächte-Minikreuzfahrt nach Zeebrugge. Danach soll das Schiff zur nächsten regulären Reise in die Karibik ablegen.

Von der Absage betroffene Passagiere erhalten den Reisepreis zurück oder können kostenlos umbuchen. Außerdem gibt es 15 Prozent Rabatt auf eine weitere Cunard-Kreuzfahrt.

Mehr von Aachener Zeitung