Chur: Nachts in Heidis Heimat wandern

Chur: Nachts in Heidis Heimat wandern

Am Abend des 30. Juni brechen viele Eidgenossen und Urlauber zur 7. Schweizer Wandernacht auf. In Graubünden können Wanderer dann „Heidis Heimat und die Fledermäuse von Fläsch” erkunden.

Von der Gemeinde Jenins aus geht die Tour nach Fläsch und nach Maienfeld, das vielen Menschen aus den Heidi-Romanen von Johanna Spyri bekannt ist. Unterwegs beobachten die Wanderer zusammen mit einem Experten den Flug der Fledermäuse.

Auf einem Bauernhof gibt es außerdem ein nächtliches Mahl. Der Ausflug inklusive Verpflegung und Fahrt mit dem Postauto kostet 25 Schweizer Franken (rund 21 Euro) pro Person.

Im Graubündner Bezirk Albula verführt „Die Sagenwelt des Sursès” zum nächtlichen Wandern. Der etwa dreistündige Ausflug startet und endet in der Gemeinde Savognin. Unterwegs besuchen die Wanderer Orte, von denen Sagen berichten. Direkt am Ort des Geschehens hören sie die Geschichten aus alten Zeiten. Diese Tour kostet 20 Schweizer Franken (rund 17 Euro) pro Person.

Wer mitwandern möchte, sollte sich bis zum 27. Juni anmelden bei der BAW Bündner Wanderwege, Tel. 0041/81/2583400, E-Mail: info@baw-gr.ch, Internet: baw-gr.ch

Mehr von Aachener Zeitung