1. Leben
  2. Reisen

Düsseldorf: Last-Minute-Urlaub erst nach Erhalt des Sicherungsscheins bezahlen

Düsseldorf : Last-Minute-Urlaub erst nach Erhalt des Sicherungsscheins bezahlen

Zwischen Buchung und Urlaub liegen bei Last-Minute-Reisen manchmal nur einige Tage. Trotzdem sollten Verbraucher den Trip nicht bezahlen, bevor sie den Sicherungsschein vom Veranstalter bekommen haben, rät Beate Wagner von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Das gelte für alle Veranstalterreisen. „Und an dieser Reihenfolge sollte sich auch unter diesen Bedingungen nichts ändern.”

Wegen der kurzen Frist bei Last-Minute-Buchungen könne der Veranstalter den Sicherungsschein und die übrigen Unterlagen manchmal erst am Flughafen übergeben. „Aber dann sollte man eben auch erst am Schalter zahlen”, sagt die Reiserechtlerin.

Der Sicherungsschein ist in der Regel auf die Rückseite der Buchungsbestätigung gedruckt. Er ist eine Versicherung gegen die Insolvenz des Veranstalters.

(dpa)