Hamburg: Germanwings-Chef rechnet mit Flugverlagerungen ins Ausland

Hamburg: Germanwings-Chef rechnet mit Flugverlagerungen ins Ausland

Die Fluglinie Germanwings erwartet wegen der neuen Luftverkehrsabgabe einen Rückgang des Flugverkehrs in Deutschland.

„Vor allem in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen rechne ich mit einer Verlagerung von großen Verkehrsströmen ins benachbarte Ausland”, sagte der Chef der Lufthansa-Tochter, Thomas Winkelmann, vor dem Luftfahrt-Presse-Club (LPC) in Hamburg.

Eine ähnliche Abgabe in den Niederlanden habe zu einem starken Wachstum des Luftverkehrs in Nordrhein-Westfalen geführt. Als die Niederlande ihre Luftverkehrsabgabe wieder zurücknahmen, ging dieser grenznahe Verkehr schlagartig zurück. Ähnliches sei nun in Deutschland zu befürchten.

Mehr von Aachener Zeitung