Eine Reise in die USA planen? 3 Tipps für die erste Reise in die USA!

Eine Reise in die Staaten planen : Drei Tipps für die erste Reise in die USA

Viele Menschen träumen einmal davon in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu verreisen. Wenn es dann soweit ist und eine Reise in die USA gebucht wurde, stehen sich viele Reisende einigen Fragen gegenüber. Denn eine Reise in die USA sollte gut vorbereitet sein.

Dies fängt schon bei der Wahl des Reiseorts an und den Reisepapieren an. Denn anders als eine Reise innerhalb Europas müssen sich Deutsche Reisende einigen Vorschriften bei einer Einreise in die USA beugen. Ebenso gelten in den vereinigten Staaten von Amerika andere Sitten und Gepflogenheiten. Dies wird nicht bei einem Essen in einem Restaurant bemerkbar. Auch der Straßenverkehr, sowie die Landesmentalität können für einige Momente der Verwirrung sorgen. So gilt es sich vorab über einige wichtige Faktoren in den USA zu informieren, ehe die Reise letztendlich losgeht.

Um bei einer Reise in die USA keinen Fehler zu machen, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt. Dabei erhalten Sie hier drei Tipps, mit denen es ganz einfach möglich wird für einen entspannten und unkomplizierten Reiseaufenthalt in den USA zu sorgen.

Tipp 1: Die Reisepapiere frühzeitig bereit haben

Wer lediglich für eine Urlaubsreise in die USA fliegen möchte, braucht in der Regel kein zusätzliches Visum. So sind Urlaubsaufenthalte in den USA mit einer Dauer von weniger als 90 Tagen von der Visumspflicht befreit. Jedoch benötigen Einreisende in jedem Fall einen gültigen Reisepass, der am besten schon frühzeitig auf eine bestehende Gültigkeit überprüft werden sollte. Demnach empfiehlt es sich einen neuen Reisepass mindestens 4-6 Wochen vor dem Reisestart zu beantragen.

Ebenso müssen Einreisende in die USA das sogenannte ESTA beantragt haben. Diese elektronische Einreiseerlaubnis ist für die USA ein Sicherheitsverfahren, um bestimmten Personen die Einreise zu verbieten. Zu den Bestimmungen und Verfahren der ESTA Einreiseerlaubnis erfahren Sie hier mehr. So gelingt es sich einen Überblick von allen Einreisebestimmungen für einen Aufenthalt in den USA zu machen.

Tipp 2: Hotel außerhalb des Stadtzentrums sind wesentlich günstiger

Viele Urlauber bevorzugen es eine Reise in die großen Metropolen der USA zu planen. Eine Reise nach New York, Miami oder Kalifornien stehen dabei besonders hoch im Kurs. Doch sind die Kosten für eine Unterkunft in den Stadtzentren der USA meistens sehr hoch, so dass es sich lohnen kann eine Unterkunft in einem Vorort eines Stadtzentrums zu wählen, um die Reisekasse zu schonen. In Kombination mit einem Mietwagen gelingt es auch so möglichst viele Eindrücke zu gewinnen.

Tipp 3: Einen Leihwagen in den USA mieten

Die USA hat eine Menge zu bieten, so dass Urlauber in der Regel verschiedene Tagesausflüge planen. Um die Anreise deutlich einfacher zu gestalten, lohnt es sich auf einen Mietwagen zurückzugreifen. Dabei sollte man einen Mietwagen schon vor der Reise in den USA buchen, um nicht auf teure Angebote in den USA zurückgreifen zu müssen. Dabei empfiehlt es sich vor der ersten Fahrt alle Defekte und Kratzer des Fahrzeugs mit dem Smartphone zu dokumentieren, um bei der Rückgabe des Leihwagens nicht draufzahlen zu müssen.

(vo)